Penelope

Aufenthaltsort: 
Rankweil/ V Österreich
Rasse: 
Whippet-Mix
Herkunftsland: 
Spanien
Alter: 
ca. 3.6.2014
Geschlecht: 
weiblich
Kastration: 
ja
Gesundheit (der Test auf Mittelmeerkrankheiten ist immer eine Momentaufnahme!): 
gechipt, geimpft, entparasitet, EU - Heimtierausweis, Test auf MMK negativ
Charakter: 
freundlich, verträglich, lieb, anhänglich
katzenverträglich: 
ja
Grösse: 
55 cm
Vermittlungsdatum: 
02/2016
Im neuen Zuhause: 

Penelope durfte am 07.02.2016 in ihr neues Zuhause nach Berlin ziehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung Spanien: 

Penelope hatte Glück und wurde aus der Tötung in Cieza gerettet. Sie wurde dort vom Jäger abgegeben, weil sie nicht zum Jagen taugt.

Penelope ist nun in einem Refugio untergebracht. Sie ist freundlich und verträglich.

 

Beschreibung Pflegestelle: 

Penelope ist auf ihrer Pflegestelle in Rankweil angekommen.

 

Wie sich nun heurausgestellt hat, ist Penelope wohl ein Whippet-Galgo Mix. Sie ist eher kniehoch und zart.

 

Update 23.12.2015

Penelope ist eine lustige, fröhliche Maus - die man beim spielen sehr gut einbremsen kann. Beim Spaziergang durch den Weihnachtsmarkt alle Leute
freundlich begrüßen, Kinder beschmusen und für Fotos Modell stehen - kein
Problem für die kleine Maus. Beim Nachhauseweg durch den dunklen Wald ist
sie nicht erschrocken als plötzlich Raketen abgefeuert wurden. Sie richtet
sich sehr stark nach ihren Menschen und den vorhandenen coolen Pflegeschwestern.

Durchschlafen die ganze Nacht - mittlerweile nicht mehr im Schlafzimmer
sondern mit Pflegeschwester Kora im gemütlichen Wohnzimmer - natürlich nach
dem Aufwachen das Geschäft draußen erledigt.
Penelope ist eine kleine Küsserin - ein Bussi noch schnell auf die Wange muss sein - knuddeln und anschmiegen bei jedem - ist bei ihr Programm.

Sie kann schon Sitz, Nein, raus (aus der Küche) und geh Platz. Was sie immer
noch gerne machen würde - stibitzen von der Küchenablage oder Hauskater Leo
beim fressen mithelfen.
Das an der Leine gehen muss noch geübt werden - schnüffeln, rechts oder links von den Beinen - es gibt noch so viele Interessante Dinge im Moment.
Man muss schon aufpassen das man über das kleine wendige Galgolinchen nicht
rüber fällt.

Alleine bleiben für 3 Stunden ist bis jetzt auch kein Problem und Autofahren schon gar nicht.

 

Erstbericht 16.12.2015

Penelope ist sehr sozial mit allen Hunden - ob groß oder klein. Im Haus läuft sie die Treppen rauf und runter, hat keine Angst vor der Türklingel und dem Postboten, Kaffeemaschine oder der Toilettenspülung. Besuch begrüßt die kleine Maus neugierig und vor Männer hat sie auch keine Angst. Sie ist eine kleine - im wahrsten Sinne des Wortes - Schmusepuppe. Die es unendlich genießt gestreichelt und massiert zu werden.
Trotz ihrer Jugend ist sie keine überdrehte Jugendliche. Sie sammelt alle Plüschis zusammen und spielt damit auf ihrem Platz und falls sie mal durch das Wohnzimmer düsen will hält sie der Ruf "Penelope nein" sofort zurück.
Sie hört auf ihren Namen und geht brav mit nach draußen um ihr Geschäft zu verrichten - natürlich schaut Pflegemama, dass sie nach jedem Fressen und nach
dem Schlafen sofort raus kommt. Danach wird fleißig gelobt.
Vorbeifahrende Autos, Bagger die ein Haus abreißen oder entgegenkommende
Personen - kein Problem.
Wir werden die kommende Woche schauen wie sich das Zuckerpüppchen noch
entfaltet.

 

 

WICHTIG: Wie bei allen unseren Galgos verweisen wir Sie auf die zahlreichen Informationen über diese spezielle Rasse. Nützliche Tipps für die Eingewöhnung sowie Informationen über Mittelmeerkrankheiten finden Sie auf unserer Homepage. Weiters finden Sie im Web, Büchern, Seminaren und weiteren leicht zugänglichen Quellen zahlreiche Informationen rund um den Galgo aus dem Tierschutz sowie sanfte Erziehungsmethoden und das sehr wichtige Thema Calming Signals (Beschwichtigungssignale).
Bitte eignen Sie sich unbedingt VOR der Vermittlung sämtliche Informationen über Galgos an - sie sind nicht vergleichbar mit anderen Hunderassen! Wir wollen unseren Tieren weiteres Leid hier in Österreich ersparen, indem sie unüberlegt angeschafft werden!

Bilder (um die Bildgalerie zu öffnen, bitte eines der Bilder anklicken):