Teemischungen

Wenn am Anfang der Darm nicht so funktioniert oder Augen entzündet sind: bitte immer Malventee (Käspappeltee) gegen Husten, Entzündungen, Wunden einsetzen. Mit etwas Honig mag jeder Hund Tees gerne.

Diese Tee Mischung wird eingesetzt bei Hunden mit Hautproblemen wie trockener, schorfiger, schuppiger, entzündeter Haut. Bei Neuankömmlingen kommt noch ein besonderer Nebeneffekt hinzu - durch den sanften Körperkontakt findet der Hund schneller Vertrauen in seine Bezugsperson.

Die Teemischung wird jeden Tag am Morgen frisch vorbereitet. Mit einem Mikrofaserhandschuh wird die lauwarme Tee Mischung ca. 3 mal am Tag sanft einmassiert. Pro Behandlung die benötigte Menge in eine separate Schüssel geben.

Bei den Tee Sorten steht nur ein kleiner Auszug ihrer Wirkungskraft dabei. Sie haben noch sehr viel mehr Potential.

25 g Käspappeltee (malve), kalt angesetzt

Hilft bei:
Bronchitis
Fieber
Ekzeme
Hautentzündungen
Kehlkopf- und Stimmbänderentzündungen
Magen- und Darmschleimhautentzündungen
Mund- und Rachenentzündungen

25 g Veilchentee

Hilft bei:
Nervosität
Angstzustände
verschiedene Hautkrankheiten
Ekzeme
Pickel
Hautschuppen

25 gr. Ehrenpreis

Hilft bei:
Abszesse
Altersjucken
Ekzeme
Hautprobleme
Juckreiz
Neurodermitis
Akne
Furunkel
Verbrennung
Wunden
Augenentzündung

25 gr. Johanneskraut

Hilft bei:
Wunden
Verbrennungen
Beulen
Geschwüre
Ekzem
Schrunden
Stichwunden
Trockene Haut
Narbenschmerzen